tipps und tricks

Stop Motion – Erster Versuch

7 September, 2014

Von Natur aus neugierig auf alles was mit Photos zu tun hat, konnte ich an dem Thema Stop Motion natürlich nicht vorbei gehen. Für alle die sich fragen was das eigentlich sein soll, gibts hier mal ne kleine Erklärung dazu 🙂

1, Was ist Stop Motion?

Stop Motion nennt man eine bestimmte Aufnahmetechnik um aus vielen Bildern einen Film zu machen. Von der Verarbeitung her wie ein Timelapse Video zu sehen, von der Aufnahme her aber total anders! Bei Stop Motion fotografiert man nicht einen Ablauf der gerade passiert in größeren Abständen sondern man produziert quasi alles selbst. Die Akteure im Film können Gegenstände sein die ihr in kleinen Schritten bewegt und von jeder neuen Position macht ihr ein Bild. Durch das aneinanderreihen im Film entsteht dadurch eine Bewegung was dann so aussieht als ob der Gegenstand sich von selbst bewegt. Mit dieser Technik sind natürlich die Grenzen offen für jegliche Spielerei, jedoch ist der Aufwand natürlich hoch! Man muss bedenken, pro Filmsekunde benötigt man im Normalfall 24 Bilder, also für einen längeren Film braucht man viele hunderte Bilder!

2, Wie mach ich ein Stop Motion Video?

Ihr benötigt für das Stop Motion als erstes eine Kamera, jedoch keine Video Kamera sondern eine Photo Kamera. Geeignet is dabei alles von Handy bis zu Spiegelreflex Kamera. Wichtig dabei ist nur, dass ihr die Kamera oder das Handy auf ein Stativ befestigen könnt, da bei dieser Technik die Kamera und der gefilmte Hintergrund nicht verschoben werden darf. Dann sucht ihr euch einen geeigneten Drehort, der vorzugsweise vom Licht her immer gleich bleibt. Denn sonst habt ihr das Problem im Film das es immer wieder Hell und Dunkel wird. Und dann kanns aber auch schon los gehen. Ihr sucht euch eine Figur zum Bsp. und lasst sie über ein Blatt Papier laufen. Dabei wird die Figur immer etwas in die richtige Richtung verschoben und ein Photo gemacht. Das wiederholt man so lange bis die Figur dann über das Blatt gelaufen ist. Je kleiner die Bewegungen desto schöner wird der Film dann am Schluß, und umso länger dauert er dann auch, da ihr dadurch viel mehr Photos macht bis eine Figur ein paar cm weit gekommen ist. Hier ist dann eure Kreativität gefragt was ihr mit den Figuren oder Gegenständen so anstellen wollt.

3, Technik Tipps

Als Tipp kann ich euch mit geben, es ist einfacher wenn ihr einmal fokusiert und dann den Focus aus schaltet, damit die Kamera nicht jedes mal neu fokusiert und eventuell was anderes scharf stellt als gewollt wurde. Wichtig dabei ist das eure Figur dann den Schärfebereich nicht verlässt das heißt entweder mit kleiner Blende arbeiten um die Tiefenschärfe zu vergrößern oder ihr lasst die Figur immer im gleichen Abstand zur Kamera laufen.
Zum Video erstellen könnt ihr den Windows Movie Maker benutzen, oder aber auch virtualdubmod (Anleitung hier auf der Seite) oder aber auch das geniale Tool von http://lrtimelapse.com/ wozu ihr aber Lightroom benötigt.

So nun genug erzählt von den ersten Gehversuchen in der Stop Motion Technik, hier gibts mal mein erstes Testvideo zu sehen:

signatur_aktion

Hallo Zusammen, um euch das Arbeiten im Photoshop bei vielen gleichen Schritten zu erleichtern, gibt es die sogenannten Aktionen im Photoshop. Ich zeige euch hier mal eine einfache Aktion mit der ihr auf eure Bilder, die Signatur hinterlegen könnt. Und gleichzeitig machen wir eine Größenänderung damit ihr die Bilder online stellen könnt. Zum Abschluß zeige ich Euch noch wie ihr das dann in der Stapelverarbeitung auf einen ganzen Ordner anwenden könnt.

(mehr …)

Das nächste neue Teil in meiner Sammlung ist dieser wunderbare Video Neiger aus dem Hause Manfrotto, für mich die günstigste Einstiegsmethode um eine brauchbare Halterung zu haben um ein paar Videos in HD zu drehen ohne lästiges wackeln durch handgeführte Kamera.

DSC_7374
(mehr …)

Ich will mich ja in Zukunft etwas genauer mit dem Bereich Filmen mit DSLR Cameras beschäftigen, und hab mir dazu viele Sachen im Internet durchgelesen was sinnvoll wäre und was nicht. Eine sehr sinnvolle Sache ist dieser Kontrollmonitor aus dem Hause Lilliput.

lilliput

 

(mehr …)